Einladung an alle Bremer Verkehrswende-Initiativen

Im Rahmen der jährlichen europäischen Woche der Mobilität lädt der Verein „autofreier StadTraum Bremen e.V.“ auf mehreren Veranstaltungen dazu ein, Stadtraum neu zu denken, zu entdecken und zu erleben.

Ereignisse mit breiter Beteiligung werden u. a. die vom ADFC organisierte „12. ADFC Hochstraßentour“ und das im Anschluss daran stattfindende „Fest der Mobilität“ auf dem Quartiersplatz Neustadt sein – beide am Sonntag, den 10. September 2017.

Eine Wandtafel (sie wird am Stand des VCD aufgestellt werden) dürfte besondere Aufmerksamkeit auf sich ziehen:

Mehrere Organisationen – zuvorderst der autofreie StadTraum, der VCD, der ADFC und der B.U.N.D. – schlagen den in Bremer Verkehrswende–Initiativen engagierten Bürgern ein großes Zusammentreffen im Jahr 2018 vor. Sie sehen den Boden für Veränderungen durch die teils sehr Kräfte zehrende und zähe Kleinarbeit durch die Teilnahme an den Sitzungen der Stadtteilgremien, durch Petitionen und den Versuch persönlicher Einflussnahme bereitet und meinen, dass es nunmehr an der Zeit sei, die Kräfte zusammen zu bringen und die Umsetzung wichtiger verkehrspolitischer Ziele in Bremen gemeinsam und mit höherer Wirksamkeit anzugehen.

Interessierte Initiativen und Einzelpersonen werden mit Hilfe eines kurzen Textes gebeten, sich auf dieser Wandtafel einzutragen:

Liebe Mitgestalter*innen,

 Mehr Raum für den Menschen, freie Gehsteige und Plätze, saubere Luft und weniger Lärm, freie Spiel- und Begegnungsräume für Jung und Alt. Dinge, die eine Stadt lebenswert machen.  In Bremen engagieren sich eine Vielzahl von Bürgern in Initiativen auf lokaler Ebene für diese Ziele.  Es ist an der Zeit, dass wir unsere Kräfte bündeln, es ist an der Zeit, wirksamer zu werden.  Zu diesem Zweck bereiten wir für 2018 ein Zusammentreffen der Bremer Initiativen vor, die sich für die Verkehrs-wende einsetzen.

 Bitte notiert auf einem Kärtchen eure Kontaktdaten und einige Stichworte zu euren Haupt-anliegen und heftet es auf die Landkarte.

 Wir laden euch ein.

 Kontakt:

  • Autofreier StadTraum: Manuel Warrlich, kontakt@autofreierstadtraum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.