Alle Beiträge von Wolfgang

Einladung an alle Bremer Verkehrswende-Initiativen

Im Rahmen der jährlichen europäischen Woche der Mobilität lädt der Verein „autofreier StadTraum Bremen e.V.“ auf mehreren Veranstaltungen dazu ein, Stadtraum neu zu denken, zu entdecken und zu erleben.

Ereignisse mit breiter Beteiligung werden u. a. die vom ADFC organisierte „12. ADFC Hochstraßentour“ und das im Anschluss daran stattfindende „Fest der Mobilität“ auf dem Quartiersplatz Neustadt sein – beide am Sonntag, den 10. September 2017. Einladung an alle Bremer Verkehrswende-Initiativen weiterlesen

Park(ing) Day 2017 – Bremen Neustadt

Einladung zum Mitmachen: 

Park(ing) Day  in der Bremer Neustadt, Buntentorsteinweg am 15. September 2017 von 14:00 – 17:00 Uhr.

Stadtraum neu träumen und den Parkplatz als grüne Oase oder als Wohnzimmer nutzen: für einen Schnack bei Kaffee (und Kuchen), für eine Partie Schach, für das Entdecken ihrer Umgebung durch die Kinder, zum Sonnenbaden oder Regenduschen, zum Heimwerken, zum Kubb spielen, für heiße politische Debatten und kühle Getränke und noch viel mehr. Park(ing) Day 2017 – Bremen Neustadt weiterlesen

Einladung zur „Planungskonferenz Ruhender Verkehr“ in Bremen

Der Beirat des Bremer Stadtteiles Neustadt lädt ein zu einer

Planungskonferenz „Ruhender Verkehr Neustadt“

am Dienstag den 21. März 2017, um 18 Uhr (freier Eintritt)

in der Mensa der Schule am Leibnizplatz, Schulstraße 24, 28199 Bremen.
Einladung zur „Planungskonferenz Ruhender Verkehr“ in Bremen weiterlesen

Einladung: „Aufrecht Stehen und Frei Gehen“

Veranstaltungsreihe der Initiativen „Biebricher Straße“ und „Neustädter Verkehrswende“

Vortrag und Gespräch zum Thema Stadtentwicklung mit Dipl. Ing. Angelika Schlansky am

Donnerstag den 02.02.2017, Im Café Pour Pour, Lahnstrasse 16

Beginn: 20 Uhr, Eintritt frei

Angelika Schlansky – eine erfahrene Stadtplanerin – wird schildern, wie sich die Städte Europas unter dem Anspruch, dem Klima nicht  noch weiteren Schaden zuzufügen, verändert haben und weiter verändern und welche Rolle dabei die Förderung der natürlichsten Art der Fortbewegung – dem Gehen –  zufällt.

Parking Day in Bremen Neustadt

Was für eine nette und einfache Art, mit Leuten ins Gespräch zu kommen!

Eine gute Gelegenheit, uns mit Passanten über das Leben in der Stadt, über die Prioritäten der Verkehrspolitik für Fußgänger, Radfahrer und den öffentlichen Nahverkehr, über das Zusammenleben, über CO2 und Klimaveränderungen und auch über sonst vieles, was Menschen am Freitag Nachmittag beim Wochenendeinkauf durch den Kopf geht auszutauschen! Und einige Passanten hatten gar Lust, sich auf den vorschriftsmäßig angemieteten Parkplatz zu uns zu setzen und eine Partie Schach zu spielen…
Parking Day in Bremen Neustadt weiterlesen

Plötzlich Blau

DSC01632

Die Bremer Neustadt, ein dicht bewohnter Stadtteil, der im Süden an die Weser angrenzt, wird in offiziellen Darstellungen als ein Stadtteil mit ruhigen Seitenstraßen und liebenswerten alten Häusern beschrieben. Aber wie vielerorts ist dieser Charme sehr verblichen durch das Auto und seine Unterstützer. Als nun eine Gruppe von Bewohnern die Initiative ergriff, um den Verkehr in den Straßen zu beruhigen, war die Hoffnung, dass die Verantwortlichen der Stadt – immerhin leitet ein grüner Senator das Ressort für  Umwelt, Bau und Verkehr – der Initiative positiv begegnen würde, aber ihre Reaktion war unerwartet negativ.

Plötzlich Blau weiterlesen

Initiative Biebricher Straße schaut sich den Film „The Human Scale“ an

Im Rahmen ihres Engagements für die gleichberechtigte Nutzung der Biebricher Straße, einer Wohnstraße im Bremer Stadtteil Neustadt, schaut sich die Initiative den Film

„The Human Scale“ (Regie Andreas Dalsgaars), Dänemark, 2012

gemeinsam an; gerne können noch einige Gäste aus anderen Initiativen dazu stoßen:

Donnerstag, 15. September 2016, 20 Uhr

im Gemeinschaftsraum des Hauses Bachstraße 38, Bremen Neustadt.

times-square

Thema des Filmes ist die städtebauliche Konzeption des dänischen Städteplaners Jan Gehl, im deren Mittelpunkt der Mensch als soziales Wesen steht. In Interviews kommen Menschen aus verschiedenen Ländern zu Wort. Eindrucksvolle (Stadt-)bilder sind zu sehen.